Pflegezusatzversicherung

Testsieger vergleichen –
Online beantragen und sparen!

Sparen Sie mit einem Online-Antrag!
Wählbar von Basistarifen bis hin zu Komfort-Tarifen
Basis-Tarif: ab 6,00 Euro im Monat
     (Bsp. 40-Jähriger, 1.200 Euro Pflegegeld)
Tarif Komfort: ab 18,16 pro Monat
     (Bsp. 40-Jähriger, 1.200 Euro Pflegegeld, Pflegestufen I / II / III)
Alle drei Pflegestufen versicherbar
Stationäre und häusliche Pflege versicherbar
Hier berechnen. Kostenlos beantragen und Geld sparen!

Pflegezusatzversicherungen vergleichen >>

Private Pflegezusatzversicherungen sind so konzipiert, dass sie die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung aufstocken bzw. ergänzen. Vornehmliches Ziel ist damit die finanzielle Entlastung Betroffener und ihrer Angehörigen, sollte der Pflegefall eintreten. Denn sobald die eigenen Kräfte nachlassen und man dauerhaft auf Hilfe angewiesen ist, steigen die Kosten mitunter ins Bodenlose – für den Pflegedienst oder den Platz in einem Heim. Die 1995 eingeführte gesetzliche Pflichtversicherung deckt nur einen Teil dieser Ausgaben und lässt eine Lücke, die mit den eigenen Ersparnissen oder dem Geld der Kinder gefüllt werden muss, wenn keine private Vorsorge betrieben wurde. Im nachfolgenden Online-Formular können Sie unverbindlich und kostenlos ein Vergleichsangebot anfordern.


Fordern Sie jetzt Ihr Vergleichsangebot an. Online beantragen und Geld sparen:


Verträge nach Möglichkeit früh abschließen

Die Versicherungsbranche dazu mehrere Lösungen erarbeitet. Für alle gilt: Je eher man sich darum bemüht, auch für den Pflegefall vorzusorgen, desto günstiger sind die Policen. Denn in jungen Jahren gibt es in der Regel noch keine gravierenden gesundheitlichen Einschränkungen, die als Risiko gewertet würden und sich negativ auf den Beitrag auswirken. Ältere Kunden mit einer etwas umfangreicheren Krankengeschichte müssen hingegen schon genau vergleichen, wo sie eine Pflegezusatzversicherung mit ausreichender Leistung zu einem angemessenen und vor allen Dingen finanzierbaren Preis erhalten. Zur Auswahl stehen dabei vornehmlich drei Lösungen: die Pflegetagegeldversicherung, die Pflegekostenversicherung und die Pflegerentenversicherung.

Mehrere Zusatzversicherungsvarianten

Welche dieser Optionen am ehesten infrage kommt, sollte in Ruhe geklärt werden. Jeder der Verträge hat Vor- und Nachteile, die nur individuell abgewogen werden können. Empfohlen wird gemeinhin die Pflegezusatzversicherung in Form eines Tagegelds. Die Assekuranz zahlt den vereinbarten Betrag bei diesen Policen abhängig von der Pflegestufe. Wie das Geld genutzt wird und ob die Pflege in der eigenen Wohnung oder in einem Heim erfolgt, ist dabei völlig ohne Belang. Die Versicherungsleistung steht zur freien Verfügung. Ähnlich verhält es sich bei der Pflegerentenversicherung. Sie bietet dem Namen entsprechend eine Rente, deren Höhe nach Belieben und den finanziellen Möglichkeiten vereinbart werden kann. Etwas anders gestaltet sich die Pflegekostenversicherung. Sie kommt nur – und auch nur anteilig – für die tatsächlich entstehenden Kosten auf.

Details und Leistungen vergleichen

Bei sämtlichen Pflegezusatzversicherungen sind Interessenten gut beraten, sich mit den Bedingungen vertraut zu machen. Einige Fragen, die in diesem Zusammenhang geklärt werden sollten: Wann erbringt die Assekuranz eine Leistung? Gibt es Einschränkungen und wie entwickelt sich die Rente, das Tagegeld oder die Kostenerstattung mit Blick auf die Pflegestufe? Wird zum Beispiel auf eine Leistung in Pflegestufe I verzichtet, wird der Vertrag natürlich günstiger. Ob es Sinn macht, steht auf einem anderen Blatt. Wichtig ist, auf eine ausreichend hohe Versicherungssumme zu achten, um im Ernstfall bestmöglich abgesichert zu sein. Zudem sollte man die Kosten im Blick behalten. Denn eine Pflegezusatzversicherung bringt wenig, wenn sie aus Kostengründen vorzeitig gekündigt werden muss.


Testsieger vergleichen -
Online beantragen und sparen!

Sparen Sie mit einem Online-Antrag!
Wählbar von Basistarifen bis hin zu Komfort-Tarifen
Basis-Tarif: ab 6,00 Euro im Monat
     (Bsp. 40-Jähriger, 1.200 Euro Pflegegeld)
Tarif Komfort: ab 18,16 pro Monat
     (Bsp. 40-Jähriger, 1.200 Euro Pflegegeld, Pflegestufen I / II / III)
Alle drei Pflegestufen versicherbar
Stationäre und häusliche Pflege versicherbar
Hier berechnen. Kostenlos beantragen und Geld sparen!

Pflegeversicherungen vergleichen >>

Alle Pflegeversicherungen alphabetisch im Überblick:

  • Pflegekostenversicherung: Mit einer Pflegekostenversicherung ergänzen Sie Ihren gesetzlichen Schutz individuell nach Ihren Wünschen.
    Pflegekostenversicherungen im Vergleich >>

  • Pflegetagegeldversicherung: Mit einer Pflegetagegeldversicherung schließen Sie die Lücken zwischen möglichen Pflegefällen und der gesetzlichen Absicherung. Sie versichern sich für den Fall einer Schwerstpflegebedürftigkeit.
    Pflegetagegeldversicherungen im Vergleich >>

  • Pflegezusatzversicherung: Die gesetzliche Pflegeversicherung reicht nicht mehr aus - trotz Pflegereform. Wenn Sie später sich nicht durch Angehörige pflegen lassen möchten oder dies gar nicht möglich ist, empfiehlt sich eine Pflegezusatzversicherung.
    Pflegezusatzversicherungen im Vergleich >>

Fragen und Vorteile - Versicherung-vergleichen.net

Transparent – Mit Hilfe unserer Online-Rechner und Formulare erhalten Sie eine transparente Darstellung
     der Leistungen der Versicherungen.
Ihre eigene Entscheidung – Sie wählen mit Hilfe unserer Online-Tools IHRE Versicherung und Ihren
     Tarif aus. Sie entscheiden, wann und wie Sie sich mit Versicherungen beschäftigen – ganz individuell.
Was passiert mit meinen Daten? – Wir leiten Ihre Daten direkt an unsere Produktpartner weiter, und
     nur wenn Sie in den Formularen / Rechnern auf „Abschließen“ / „Angebot anfordern“ klicken.
Sind meine Daten sicher? – JA, Ihre Daten sind sicher. Alle Daten werden verschlüsselt an
     unsere Produktpartner übermittelt.
Kostenfrei – Wir sind keine Makler. Auf unserem Portal entstehen für Sie
     keine Gebühren oder Zusatzkosten. Wir bieten unsere Informationen für Sie 100% kostenlos an.
Sind die Empfehlungen gekauft? – Nein. Die Concitare GmbH arbeitet mit Partnern zusammen,
     deren Produktkonditionen objektiv verglichen werden. Die Partner zahlen bei Abschluss Provision.
Wo und wen kann ich im Schadensfall anrufen? – Im Versicherungsfall setzen Sie sich direkt mit
     Ihrer Versicherung in Verbindung. Die Kontaktdaten finden Sie in Ihrer Versicherungspolice.
Wem gehört Versicherung-vergleichen.net – Die Concitare GmbH ist der Betreiber dieses Portals.
     Auf unterschiedlichen Online-Portalen vergleichen wir Finanzprodukte.
Unser Tipp – Wenn Sie nach Vertragsabschluss Ihre Police erhalten, markieren Sie sich die Kontaktdaten.
     Im Schadensfall können Sie – ohne zu suchen - sofort auf die Kontaktdaten zurückgreifen.

Nutzen Sie unsere hilfreichen Online-Tools für Ihren Vergleich.
Finden Sie mit unserer Hilfe die für Sie passende Versicherung.