Pflegekostenversicherung

Testsieger vergleichen –
Online beantragen und sparen!

Sparen Sie mit einem Online-Antrag!
Wählbar von Basistarifen bis hin zu Komfort-Tarifen
Basis-Tarif: ab 6,00 Euro im Monat
     (Bsp. 40-Jähriger, 1.200 Euro Pflegegeld)
Tarif Komfort: ab 18,16 pro Monat
     (Bsp. 40-Jähriger, 1.200 Euro Pflegegeld, Pflegestufen I / II / III)
Alle drei Pflegestufen versicherbar
Stationäre und häusliche Pflege versicherbar
Hier berechnen. Kostenlos beantragen und Geld sparen!

Pflegeversicherungen vergleichen >>

Pflegebedürftigkeit ist ein Thema, dem lange Zeit kaum Beachtung geschenkt wurde. Dass mittlerweile ein Umdenken stattfindet, liegt an der demographischen Entwicklung und der jährlich steigenden Zahl an Pflegefällen. Sich keine Gedanken über die Gesundheit und das Leben im Alter zu machen, ist zwar noch vorherrschende Praxis, geht aber weit an der Realität vorbei. Wer in die Situation gerät, einen Angehörigen pflegen, einen ambulanten Dienst beauftragen oder gar ein Elternteil in ein Heim bringen zu müssen, sieht sich von heute auf morgen mit vielerlei Problemen konfrontiert. Vor allem die finanzielle Last erweist sich oft als kaum tragbar. Deshalb gewinnt die private Vorsorge, etwa mit einer Pflegekostenversicherung, immer mehr an Bedeutung. Im nachfolgenden Online-Formular können Sie unverbindlich und kostenlos ein Vergleichsangebot anfordern.


Fordern Sie jetzt Ihr Vergleichsangebot an. Online beantragen und Geld sparen:


Hohe Pflegekosten

Von der Idee, sich voll und ganz auf die gesetzliche Pflegeversicherung verlassen zu können, sollte man sich schnell verabschieden. Selbst bei der höchstmöglichen Zahlung der Pflichtversicherung bleibt eine Lücke, die Betroffene oder gegebenenfalls sogar die Kinder aus eigener Tasche bezahlen müssen. Denn die Rechnungen von privaten Pflegekräften oder dem Heim summieren sich in der Regel zu einem weitaus höheren Betrag, als der Gesetzgeber an Leistungen einräumt. Alleine die Erstausstattung für die häusliche Pflege, mit einem Krankenbett und Hilfsmitteln für die Körperpflege, sprengt bereits das Budget.

Private Vorsorge für den Pflegefall betreiben

Das Ziel sollte daher lauten, möglichst früh dafür zu sorgen, dass die Differenz von staatlicher Leistung zu tatsächlichen Kosten gedeckt ist. Eine Option ist die Pflegekostenversicherung. Sie basiert auf einem recht einfachen Prinzip: Tritt der Pflegefall ein, unabhängig davon, in welche Pflegestufe der oder die Betroffene eingeordnet wird, zahlt die Assekuranz einen Teil der Rechnungen. Dabei wird nicht zwischen der Pflege zu Hause, durch einen professionellen Dienst oder in einem Pflegeheim unterschieden, wohl aber zwischen den Leistungen, die erbracht werden. Erstattet werden nur Ausgaben, die im direkten Zusammenhang mit der Pflege stehen und entsprechend nachgewiesen werden können. Die Aufwendungen, die für Unterkunft und Verpflegung berechnet werden, bleiben hingegen außen vor.

Auf das Kleingedruckte kommt es an

In welcher Höhe sich die Pflegekostenversicherung an den Ausgaben beteiligt, hängt vom gewählten Tarif ab. Möglich sind, unter Berücksichtigung der Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung, bis zu 100 Prozent der Gesamtkosten. Hier gilt es, über einen Vergleich genau zu ermitteln, welcher Prozentsatz gezahlt wird. Teilweise lassen sich die Pflegekosten auch um ein Pflegetagegeld ergänzen. Der Beitrag richtet sich nach der gewünschten Leistung, dem Alter des Kunden und dem zu erwartenden Risiko. Zu beachten ist, dass in den meisten Verträgen eine Warte- respektive Karenzzeit vorgegeben ist. Deshalb ist es umso wichtiger, das Kleingedruckte zu lesen.


Testsieger vergleichen -
Online beantragen und sparen!

Sparen Sie mit einem Online-Antrag!
Wählbar von Basistarifen bis hin zu Komfort-Tarifen
Basis-Tarif: ab 6,00 Euro im Monat
     (Bsp. 40-Jähriger, 1.200 Euro Pflegegeld)
Tarif Komfort: ab 18,16 pro Monat
     (Bsp. 40-Jähriger, 1.200 Euro Pflegegeld, Pflegestufen I / II / III)
Alle drei Pflegestufen versicherbar
Stationäre und häusliche Pflege versicherbar
Hier berechnen. Kostenlos beantragen und Geld sparen!

Pflegeversicherungen vergleichen >>

Alle Pflegeversicherungen alphabetisch im Überblick:

  • Pflegekostenversicherung: Mit einer Pflegekostenversicherung ergänzen Sie Ihren gesetzlichen Schutz individuell nach Ihren Wünschen.
    Pflegekostenversicherungen im Vergleich >>

  • Pflegetagegeldversicherung: Mit einer Pflegetagegeldversicherung schließen Sie die Lücken zwischen möglichen Pflegefällen und der gesetzlichen Absicherung. Sie versichern sich für den Fall einer Schwerstpflegebedürftigkeit.
    Pflegetagegeldversicherungen im Vergleich >>

  • Pflegezusatzversicherung: Die gesetzliche Pflegeversicherung reicht nicht mehr aus - trotz Pflegereform. Wenn Sie später sich nicht durch Angehörige pflegen lassen möchten oder dies gar nicht möglich ist, empfiehlt sich eine Pflegezusatzversicherung.
    Pflegezusatzversicherungen im Vergleich >>

Fragen und Vorteile - Versicherung-vergleichen.net

Transparent – Mit Hilfe unserer Online-Rechner und Formulare erhalten Sie eine transparente Darstellung
     der Leistungen der Versicherungen.
Ihre eigene Entscheidung – Sie wählen mit Hilfe unserer Online-Tools IHRE Versicherung und Ihren
     Tarif aus. Sie entscheiden, wann und wie Sie sich mit Versicherungen beschäftigen – ganz individuell.
Was passiert mit meinen Daten? – Wir leiten Ihre Daten direkt an unsere Produktpartner weiter, und
     nur wenn Sie in den Formularen / Rechnern auf „Abschließen“ / „Angebot anfordern“ klicken.
Sind meine Daten sicher? – JA, Ihre Daten sind sicher. Alle Daten werden verschlüsselt an
     unsere Produktpartner übermittelt.
Kostenfrei – Wir sind keine Makler. Auf unserem Portal entstehen für Sie
     keine Gebühren oder Zusatzkosten. Wir bieten unsere Informationen für Sie 100% kostenlos an.
Sind die Empfehlungen gekauft? – Nein. Die Concitare GmbH arbeitet mit Partnern zusammen,
     deren Produktkonditionen objektiv verglichen werden. Die Partner zahlen bei Abschluss Provision.
Wo und wen kann ich im Schadensfall anrufen? – Im Versicherungsfall setzen Sie sich direkt mit
     Ihrer Versicherung in Verbindung. Die Kontaktdaten finden Sie in Ihrer Versicherungspolice.
Wem gehört Versicherung-vergleichen.net – Die Concitare GmbH ist der Betreiber dieses Portals.
     Auf unterschiedlichen Online-Portalen vergleichen wir Finanzprodukte.
Unser Tipp – Wenn Sie nach Vertragsabschluss Ihre Police erhalten, markieren Sie sich die Kontaktdaten.
     Im Schadensfall können Sie – ohne zu suchen - sofort auf die Kontaktdaten zurückgreifen.

Nutzen Sie unsere hilfreichen Online-Tools für Ihren Vergleich.
Finden Sie mit unserer Hilfe die für Sie passende Versicherung.